Liposomales Omega 3 – Der Allrounder der Nährstoffvielfalt

Warum braucht der Mensch Omega 3?

Eines der relevantesten Vitalstoffe, neben dem bekannten Vitamin C, sind Omega 3 Fettsäuren. Denn Sie wirken sich in Summe äußerst positiv auf den menschlichen Organismus und vor allem auf die Stabilität der Gesundheit aus. Diese Fettsäuren leisten unter anderem einen Beitrag zur Normalisierung des Blutdrucks, zum Senken des Cholesterinspiegels, zur Minimierung von Gelenkschmerzen sowie zur Vorbeugung von Herzerkrankungen. Sie gelten darüber hinaus als ein unverzichtbarer Bestandteil der menschlichen Zellmembranen. Der positive Einfluss auf die Blutviskosität und der für den Menschen so wichtigen Blutfettwerte ist ebenso vielversprechend. In über 6.000 verschiedenen Studien wurde hierzu der Einfluss des Stoffes auf die Gesundheit gemessen, analysiert und dargelegt. Durch die komplexe Reaktion des Wunder-Lebensmittels des aktuellen Jahrhunderts, wird es viel und häufig eingesetzt, um Krankheiten oder auch Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Das Allroundmittel hilft vor allem auch gegen Entzündungen sowie einer Reihe verschiedenen neurologischen Erkrankungen. Werdende Mütter und Ihre Neugeborenen können von dem Wundermittel ganz besonders profitieren. Denn es fördert zu dem auch die Gehirnentwicklung und das Sehvermögen der Föten bzw. der Neugeborenen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Es handelt sich bei diesem Vitalstoff um mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die täglich in den
    Ernährungsplan mit integriert werden sollten.
  • Zu den am Markt bekanntesten Modellen gehören die Vertreter Eicosapentaensäure, kurz EPA sowie Docosahexaensäure, kurz DHA und die Alpha-Linolensäure, kurz ALA.
  • Sie sind für den menschlichen Stoffwechsel und ein gesundes Herz-Kreislaufsystem unentbehrlich.
  • Eine besondere Eigenschaft der mehrfach ungesättigten Fettsäuren befindet sich in der positiven Beeinflussung der Haut, des Gehirns sowie dem Muskel – Skelett – Syndrom.
  • Es werden entzündungshemmende Stoffe verringert und die mentalen Fähigkeiten forciert.
  • Natürliche Lieferanten der Vitalstoffe sind fettreiche Fische und Pflanzenöle aus Soja, Leinsamen oder auch Raps.

Gesundheitliche Probleme, die durch ungesättigte Fettsäuren behandelt werden können, sind:

  • Verschiedene Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Rheumatischen Erkrankungen
  • Ekzemen
  • Bluthochdruck
  • Gelenkschmerzen und Arthrose
  • Huntington-Krankheit
  • Migräne
  • Lupus
  • Konzentrationsprobleme
  • Osteoporose
  • Bipolare Störungen
  • Stress
  • Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom mit Hyperaktivität (ADHS)
  • Alzheimer
  • Depressionen
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Diabetes Typ 2
  • Multiple Sklerose
  • Krebs
  • Präventiv gegen Arteriosklerose, Bluthochdruck und Demenz
  • Fettleibigkeit
  • Entzündliche Darmerkrankungen

Einige der positiven Eigeschaften werden auch den Vitalstoffen Magnesium und Curcuma zugesprochen.

Die ungesättigten Fettsäuren und die Auswirkungen auf das Neugeborene

Der Einsatz ungesättigter Fettsäuren forciert die Intelligenz des Neugeborenen. In diversen Studien wurde nachgewiesen, dass der sogenannte Verbal-IQ des Neugeborenen im Laufe der Entwicklung, um beinahe 50,00 % niedriger ausfällt, als bei Kindern denen nicht genügend ungesättigte Fettsäuren im Laufe der Schwangerschaft zugeführt wurden. Darüber hinaus weisen diese Kinder auch meist ein schwierigeres Sozialverhalten auf, inklusive feinmotorischen Beeinträchtigungen und einer wesentlich schlechteren Kommunikationsfähigkeit. Die Summe an Beeinträchtigungen konnte in bei diesen Fällen auch noch nach Jahren festgestellt werden.
Kinder, deren Mütter genügend ungesättigte Fettsäuren zu sich nahmen, erfreuten sich hingegen über folgende Fakten:
  • Eine wesentlich bessere Gehirnentwicklung sowie einem höheren IQ
  • Ein ruhigeres Verhalten durch eine optimale Bildung von Neurotransmittern im jeweiligen Gehirn der Babys
  • Eine optimale Netzhautbildung, um eine bestmögliche Sehkraft sicherzustellen
  • Kinder weisen wesentlich längere Aufmerksamkeitsspanne auf
  • Die Kinder leiden weniger unter Asthma und Ekzemen
  • Kinder litten ebenso weniger an Nahrungsmittel- sowie Umweltallergien

Die weitreichenden Auswirkungen der Omega 3 Fettsäuren DHA sowie EPA

Eicosapentaensäure sowie Docosahexaensäure befinden sich in allen menschlichen Zellmembranen. Sie sind wichtig für die Zellkommunikation in den menschlichen Zellen. Das Nervensystem partizipiert in diesem Kontext ganz besonders von dem Vorhandensein der Stoffe in den Zellen. Denn innerhalb des Nervensystems erfolgt die Bewegungskommunikation, die sich von diesen Positionen aus in den gesamten menschlichen Körper verbreitet.
Die ungesättigten Fettsäuren regen darüber hinaus die Prostaglandine Produktion an. Prostaglandine sind Hormone, die eine Funktionskontrolle der Entzündungs- sowie Immunreaktionen vornehmen. Beinahe jeder Bereich des menschlichen Körpers ist auf das Vorhandensein von ungesättigten Fettsäuren angewiesen. Weshalb sind die Einnahmen von liposomal Omega 3 Fettsäuren effektiver als bei Verabreichungen von herkömmlichen Produkten? Omega 3 in liposomal Form ist wirksamer als in herkömmlichen Produkten, wie Brausetabletten oder Pulvern. Denn der Großteil der eingenommenen Vitalstoffe wird über die Verdauungsorgane bzw. die Nieren unverarbeitet ausgeschieden. Die Wirkstoffe kommen infolge dessen nicht in den Stellen des menschlichen Körpers an, an denen sie wirken sollen. Studien zeigen, dass nur ca. 20,00 % der eingenommenen Inhaltsstoffe auch wirklich verarbeitet werden können. Bei der Verwendung von fettlöslichen Nährstoffen zeichnet sich hingegen ein anderes Bild ab. Die Nährstoffe sind aufgrund einer speziellen Einkapselungstechnologie im Inneren einer Hülle gebündelt angesammelt. Darüber hinaus weisen die fettlöslichen Komponenten auch keinerlei Nebenwirkungen auf. Denn die Inhaltsstoffe wirken direkt in den Zellen. Die Verabreichungsdosierungen kommen mit einer beinahe 90 prozentigen Wahrscheinlichkeit in den Zellen an. Die Wirksamkeit ist bereits aus diesem Grunde deutlich höher als durch traditionelle Einnahmemöglichkeiten. Um die Effektivität der liposomalen Mittel, wie zum Beispiel dem Vitamin B12 zu erreichen, müsste man Megadosierungen einnehmen. Da der Großteil jedoch unverdaut über die Verdauungsorgane bzw. die Nieren ausgeschieden wird, käme es dann beim Konsumenten zu Verdauungsproblemen, Übelkeit oder Durchfällen.

Wie funktioniert die Aufnahme der Nährstoffe in liposomal Form?

Die fettlöslichen Nährstoffe werden in flüssiger Form über die orale Einnahme zugeführt.
Die Zusammensetzung der einzelnen kapillaren Stoffe ist dadurch gekennzeichnet, dass die Außenhüllen ähnlich aufgebaut sind, wie die Zellmembranen im menschlichen Körper. Somit können die wertvollen liposomal Stoffe zu den Zellen über den einfachen Stoffwechsel transportiert werden. Dort vor Ort kann dann eine Verschmelzung mit den Zellen stattfinden. Im nachfolgenden Verlauf können die Omega 3 Fettsäuren in die Zellen gelangen und direkt in der menschlichen Zelle wirken. Durch den Stoffwechsel geht bei herkömmlichen Produkten leider der Großteil der Nährstoffe verloren, so dass der Konsument wesentlich größere Dosierungsmengen zu sich nehmen müsste, um einen ähnlichen biochemischen Effekt für sich hervorzurufen.

Fazit: Omega 3 in liposomal Form

Omega 3 ist ein fundamentaler Wunder Nährstoff des 21. Jahrhunderts. Es handelt sich hierbei um eine Reinform der ungesättigten Fettsäuren, die für ganz verschiedene Bereiche des menschlichen Körpers wichtig sind.
Zahlreiche Tests und Studien haben ergeben, dass ein Mangel an ungesättigten Fettsäuren insbesondere bei Föten und Neugeborenen erhebliche Entwicklungsnachteile nach sich zieht, wie eine Einschränkung des Verbal – IQ oder auch ein beeinträchtigtes Sehvermögen. Omega 3 gilt heutzutage als Allroundwundermittel, dass man im Rahmen einer ergänzenden Ernährung zwingend und dringend in den eigenen Ernährungsplan integrieren sollte. Die Einnahme in liposomal Form ist hoch wirksam. Denn es gelangen bis zu 90 % der verbreichten Inhaltsstoffe auch tatsächlich in den menschlichen Zellorganismus. Im Vergleich zu herkömmlichen Einnahmeoptionen, stellt das einen wesentlichen Vorteil dar. Denn dort konnten bisher nur ca. 20,00% der eingenommenen Inhaltsstoffe auch wirklich in die relevanten Bereiche des menschlichen Körpers transportiert werden.
Liposomales Omega 3 – Der Allrounder der Nährstoffvielfalt
5 (100%) 15 votes